Preise

Gültig: 01.04.2020 bis 31.08.2020

Pflegegrad 1 = €/tgl. 75,76
Pflegegrad 2 = €/tgl. 79,97
Pflegegrad 3 = €/tgl. 96,15
Pflegegrad 4 = €/tgl. 113,01
Pflegegrad 5 = €/tgl. 120,57

Inkl. Ausbildungszuschlag von 0,45 €/tgl. und Ausbildungsumlage von 0,52 €/tgl.


Die Kosten für den Heimaufenthalt setzen sich wie folgt zusammen:

Pflegegrad Pflegebed. Aufwand Unterkunft Verpflegung Investitons-Kosten Ausbildungszuschlag Ausbildungsumlage Heimentgelt Gesamtbetrag
1 36,60 € 12,79 € 8,52 € 16,88 € 0,45 € 0,52 € 75,76 €
2 40,81 € 12,79 € 8,52 € 16,88 € 0,45 € 0,52 € 79,97 €
3 56,99 € 12,79 € 8,52 € 16,88 € 0,45 € 0,52 € 96,15 €
4 73,85 € 12,79 € 8,52 € 16,88 € 0,45 € 0,52 € 113,01 €
5 81,41 € 12,79 € 8,52 € 16,88 € 0,45 € 0,52 € 120,57 €

Dies ergibt bei  30,42 Tagen folgende Beträge für die vollstationäre Pflege:

Pflegegrad Monatsbetrag abzüglich Anteil Pflegekasse Eigenanteil
1 2.304,62 € 125 € 2.179,62 €
2 2.432,69 € 770 € 1.662,69 €
3 2.924,88 € 1262 € 1.662,88 €
4 3.437,77 € 1775 € 1.662,76 €
5 3.667,74 € 2005 € 1.662,74 €

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Die Pflegekassen erstatten die pflegebedingten Aufwendungen sowie Ausbildungszuschlag bis zu einem Höchstbetrag von 1.612,00 € pro Kalenderjahr. Diese Leistungen müssen vor Beginn der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege bei der zuständigen Pflegekasse beantragt werden.

Der tägliche Eigenanteil von 38,71 € (für Pflegegrad 2-5) setzt sich aus Unterkunft, Verpflegung, Ausbildungsumlage und Investitionskosten zusammen. Personen mit Pflegegrad 1 müssen die Kosten selbst tragen. Die Pflegekasse erstattet einen Entlastungsbeitrag von 125,00 €, welcher gelten gemacht werden kann.

Wir haben sämtliche Zulassungen, dadurch ist eine Finanzierung eines Pflegesatzes auch über das Sozialamt möglich!